Konfigurieren Sie Ihre Traverse selbst!

 

 

Bauart

Die Bauart der Traverse richtet sich nach der Last, sowie Anzahl und Position der lastseitigen Anschlagpunkte.

Balken-Traverse:

Bei schmalen und langen Lasten (Stabstahl, Träger etc.). Die lastseitigen Anschlagpunkte liegen auf einer Achse.

H-Traverse:

Voluminöse/räumliche Lasten (Maschinen, Kisten etc.). Mehrere lastseitige Anschlagpunkte liegen auf einer Ebene.

Lastschwerpunkt

Der Lastschwerpunkt liegt immer genau unter dem Kranhaken. Bei ungleichmäßiger Lastenverteilung hängt somit die Traverse zusammen mit der Last schräg. Hier ist die maximal zulässige Schrägstellung von 6° gemäß DIN 13155 zu beachten.

Kranseitig:

Hier sollte die verstellbare Aufhängung gewählt werden. Die spindelverstellbare Variante lässt sich einfach unter Last verstellen (max. Schräghang beachten), diese Lösung spart Zeit und ist besonders sicher. Eine verstellbare Schäkelaufhängung oder eine verkürzbare 2-Strangkette lassen sich nicht unter Last einstellen, hier hängt die Traverse im  Leerzustand schräg, oft muss auch die ursprüngliche Einstellung mehrfach korrigiert werden.

Lastseitig:

Einstellung der Traverse durch Verstellen der Anschlagpunkte asymmetrisch zur kranseitigen Aufhängung. Hierbei ist zu beachten, dass die lastseitigen Anschlagpunkte nicht gleichmäßig belastet werden, möglicherweise muss die Traverse stärker dimensioniert werden. Bei einer H-Traverse ist auf eine gleichmäßige Belastung der Anschlagpunkte zu achten, die Traverse kann sonst beschädigt werden.

Kontaktieren Sie uns!

SpanSet Axzion GmbH
Winkelsweg 172
40764 Langenfeld, Germany

Telefon: +49 (0) 2173 208920
Email: info@axzion.de

 

    :