History AXZION “Vom einfachen Brennhaken hin zum angetrieben Greifer für Piles”

 

 

Als die Unternehmensgründer Boris Franke und Raimund Rötzel im Jahr 1992 mit der Herstellung von Lastaufnahmemittel begannen, wurden die meisten Lastaufnahmemittel von den Kunden noch selber konstruiert. Im Umfeld der damals noch boomenden Stahlindustrie gab es einige spezialisierte Hersteller, ansonsten wurden die Traversen und Haken meist bei lokalen Schlossereien gefertigt.

Anfangs wurde bei Axzion hauptsächlich Coilhaken und Traversen gefertigt, aber schon nach kurzer Zeit fragten uns die Kunden nach angepassten Sonderlösungen. Wichtiger Meilenstein in dieser Zeit war die Herstellung von einer 320to Traverse für SMS in Hilchenbach zum Heben und Wenden von Walzwerksrahmen.

Im Jahr 1997 wurde Axzion, damals noch mit dem Namen GKS Stahl + Maschinenbau, in die weltweit tätige SpanSet-Gruppe eingegliedert. Durch diesen unternehmerischen Schritt bekam Axzion die Ressourcen für die weitere, weltweite Expansion. So wurden im Jahr 2000 Anteile an der Uniman Englis S.R.O. übernommen, Uniman ist der Marktführer für Lastaufnahmemittel in Tschechien und der Slowakei.

Große Kunden mit internationaler Ausrichtung, wie Siemens Energy oder MAN Turbo kamen in der Folgezeit hinzu, für die Fertigung mussten große Bohrwerke und andere Bearbeitungsmaschinen beschafft werden. Durch die Vormontage von Systemkomponenten auf sogenannten Flatracks wurden die Lasten schwerer und schwerer, 200to waren auf einmal normal, wo anfangs eine maximale Tragfähigkeit von 50to für Erstaunen sorgte.  

Die Lasten wurden nicht nur schwerer, sondern auch wertvoller. Zur Sicherung der Qualität bestanden unsere Großkunden zunehmend auf Abnahmen durch die großen Zertifizierungsgesellschaften wie GL, LR oder DNV. Diese Erfahrungen halfen dann ganz entscheidend bei den ersten Hebelösungen für Unternehmen im Bereich der sich entwickelnden Windkraftenergie.  

Axzion ist einer der Pioniere bei der Entwicklung von Lösungen zur Montage der großen Windkraftanlagen, GE Wind (damals Tacke und Enron), Nordex und Senvion (damals Repower) waren die ersten Kunden. Ein wichtiger Meilenstein in der Unternehmensgeschichte war die Entwicklung des Equipments zur Montage von sieben Windkraftanlagen in der Irischen See, zusammen mit GE Wind im Jahr 2004.

Mit der Entwicklung des Unternehmens wurden auch immer mehr interessante Projekte verwirklicht. So wurde im Jahr 2008 das Bergeequipment für den Eurofighter/Typhoon eingeführt, im gleichen Jahr wurde zusammen mit Nordex der Turmanschlagpunkt TAP entwickelt und erprobt. 

Kontaktieren Sie uns!

Axzion GKS Stahl- und Maschinenbau GmbH
Winkelsweg 172
40764 Langenfeld, Germany

Telefon: +49 (0) 2173 208920
Email: info@axzion.de

 

: