Q7 Service

Warten, reparieren und bedienen

 

 

UVV-Prüfungen

 

Lastaufnahmemittel müssen gemäß Unfallverhütungsvorschriften in bestimmten Zeitabständen auf ihren sicherheitstechnischen Zustand überprüft werden.

Wir beschäftigen im Service hochqualifizierte Kransachkundige, Schweißfachleute, Elektrotechniker und Hydraulikspezialisten.

Diese Mitarbeiter verfügen über die erforderlichen Qualifikationen und übernehmen die Verantwortung für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen.

 

Reparaturen und Wartung

 

Wir führen vor Ort die regelmäßigen Wartungsarbeiten durch. Dabei haben unsere Service-Mitarbeiter mehrere Qualifikationen, Fehler werden schnell erkannt und direkt behoben.

Sollte ein Bauteil nicht vorrätig sein, so sind wir durch unsere leistungsstarke Fertigung in der Lage kurzfristig Ersatz zu fertigen.

 

 

24h/7d-Service

 

Die Minimierung von Ausfallzeiten im laufenden Betrieb ist eine wichtige Aufgabe des Projektmanagements. Unser jochqualifiziertes Serviceteam steht Ihnen innerhalb des Servicevertrags rund um die Uhr, auch an Wochenenden und an Feiertagen zur Verfügung.

Die Mitarbeiter haben eine Offshore-Ausbildung und können auch per Hubschrauber zu entlegenen Einsatzorten geflogen werden. Ersatzteile können nach Vereinbarung an unseren Servicestandort Großefehn und zukünftig auch in Dänemark eingelagert werden.

 

Training und Betrieb

 

Unsere Hebespezialisten geben ihr Wissen weiter, damit der reibungslose Betrieb Ihres Lastaufnahmemittels und der anstehende Hebevorgang druchgeführt werden können.

Manchmal sind die Hebeprozesse besonders kritisch. In diesem Fall können unsere Hebespezialisten den Betrieb der Lastaufnahmemittel für Sie übernehmen.

 

 

Risikoanalyse und Gefährdungsbeurteilung

 

 

In der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG heißt es unter dem Punkt 1 des Anhang I: „Der Hersteller einer Maschine oder sein Bevollmächtigter hat dafür zu sorgen, dass eine Risikobeurteilung vorgenommen wird, um die für die Maschine geltenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen zu ermitteln. Die Maschine muss dann unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Risikobeurteilung konstruiert und gebaut werden.“

Dies betrifft den Hersteller von Maschinen, die in den Anwendungsbereich der Richtlinie fallen. Dazu gehören auch Lastaufnahmemittel.

Der Hersteller muss eine Risikobeurteilung machen, bei der er alle Gefahren, die bei bestimmungsgemäßer Verwendung und vorhersehbarer Fehlanwendung seines Lastaufnahmemittels auftreten können, ermittelt.

Um mögliche Gefahren zu vermeiden oder Gefahrensituationen zu mindern, muss er Maßnahmen definieren, mit welchen die Gefahr verhindert oder minimiert wird.

Das Lastaufnahmemittel muss dann unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Risikobeurteilung und der beschriebenen Maßnahmen konstruiert und gebaut werden.

Der Betreiber des Lastaufnahmemittels ist verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung für dieses zu erstellen. Bei der Durchführung der Gefährdungsbeurteilung sind folgende Punkte zu beachten:

– Bei der Benutzung des Arbeitsmittels auftretende Wechselwirkungen mit anderen Arbeitsmitteln.

– Gefährdungen, die bei der Benutzung des Lastaufnahmemittels selbst auftreten können.

– Gefährdungen, die zwischen dem Lastaufnahmemittel und der Arbeitsumgebung auftreten können.

Des Weiteren muss der Betreiber für Arbeitsmittel

– insbesondere Art, Umfang und Fristen – die erforderlichen Prüfungen ermitteln. Ferner hat der Arbeitgeber die notwendigen Voraussetzungen zu ermitteln und festzulegen, welche die Personen erfüllen müssen, die von ihm mit der Prüfung oder Erprobung von Arbeitsmitteln zu beauftragen sind.

Die Erstellung, der für den Betrieb des Lastaufnahmemittels erforderlichen Gefährdungsanalyse, ist teilweise sehr anspruchsvoll und auch zeitintensiv.

AXZION-GKS beschäftigt hierfür hochqualifizierte

Hebespezialisten und kann diese Arbeit in Zusammenarbeit mit dem Betreiber übernehmen.

 

Handlings-Anweisungen

 

Für den korrekten Einsatz von Lastaufnahmemitteln sind zunehmend Handlings-Anweisungen erforderlich, in welchen der Hebeprozess umfassend beschrieben wird und in welchen auch auf Sonderfälle eingegangen werden sollte.

Die Erstellung der für den Betrieb des Lastaufnahmemittels erforderlichen Gefährdungsanalyse ist teilweise sehr anspruchsvoll und auch zeitintensiv.

AXZION-GKS beschäftigt hierfür hochqualifizierte Hebespezialisten sowie spezialisierte Grafiker und kann diese Arbeit in Zusammenarbeit mit dem Betreiber übernehmen.

Kontaktieren Sie uns!

SpanSet Axzion GmbH
Winkelsweg 172
40764 Langenfeld, Germany

Telefon: +49 (0) 2173 208920
Email: info@axzion.de

 

    :